HOME   |   KONTAKT   |   ANFAHRT   |   IMPRESSUM

Dr. med. Thomas Hartmann
Chirotherapie, Osteopathie
Naturheilverfahren, Ästhetische Medizin
Neue Sülze 4 a, 21335 Lüneburg
Tel. 04131 402223
Fax 04131 402224
Mail: mail@dr-hartmann-praxis.de

4D-Wirbelsäulenvermessung (4D Motion Lab) | Dr. med. Thomas Hartmann, Lüneburg

Die Messarten

Ein Messdurchlauf umfasst drei Teilmessungen:

  • Die dynamische Wirbelsäulenvermessung
  • Die Video-Ganganalyse
  • Die dynamische Fussdruckanalyse

Die dynamische Wirbelsäulenvermessung
Das Meßverfahren 4D motion Lab macht es erstmals möglich, die Wirbelsäule und Haltung während des Gehens zu analysieren, um Aufälligkeiten im Bewegungsmuster zu identifizieren und gezielt zu behandeln.
Es funktioniert rein lichtoptisch ohne jegliche Röntgenbelastung: Ein Linienraster wird auf den Rücken des Patienten projiziert und von einer Videokamera aufgezeichnet. Eine Computersoftware analysiert die Linienkrümmungen und generiert daraus ein dreidimensionales Abbild der Oberfläche, quasi ein „virtueller Gipsabdruck“ des Rückens. Anhand der Oberflächenkrümmung und durch die automatische Detektion anatomischer Punkte, lässt sich ein dynamisches 3D-Modell der Wirbelsäule rekonstruieren. Das Mess-System liefert darüber hinaus wertvolle Informationen über die gesamte Körperstatik und Haltung während des Gehens, wie z.B. Wirbelsäulenkrümmung, Wirbelkörperrotation, Beckenstellung und sogar muskuläre Dysbalancen.

Die folgende Abbildung zeigt die dreidimensionale Rekonstrukiton der Wirbelsäule eines untersuchten Patienten.
x


Die folgende Abbildung entstammt einer Videosequenz, die in Echtzeit die Bewegung der Wirbelsäule als Ganzes sowie die der einzelnen Wirbelkörper dokumentiert.
x


Die Video-Ganganalyse
Die Beine müssen ein Leben lang unser Körpergewicht tragen - Die Hüft-, Knie- und Fußgelenke sind beim Gehen entsprechend stark beansprucht. Durch ungleichmäßige Belastung, Verschleiß oder Verletzungen können sie in ihrer Funktion stark beeinträchtigt werden und zu akuten Schmerzen führen.
Die Videoganganalyse dient dazu, auch schon geringste Fehlhaltungen, bzw. Fehlbewegungen in der Beingeometrie aufzudecken. Dazu werden die Beine des Patienten mit reflektierenden Markern beklebt, anhand derer eine spezielle Bildanalyse-Software den Verlauf der Beinachsen rekonstruiert und die Winkel von Becken, Knie- und Fußgelenken berechnet. So lassen sich u.a. Beckenschiefstände, Beinlängendifferenzen, X- oder O-Beine, Knick-Senkfuß genauestens identizieren und Schmerzen gezielt behandeln.

Die folgende Abbildung entstammt einer Videosequenz, die die Stellung der Beinachsen sowie die Fussstellung unter Belastung dokumentiert.
x


Die dynamische Fussdruckanalyse
Der Gesundheitszustand unserer Füsse hat erheblichen Einfuß auf unsere gesamte Körpergesundheit und unser Wohlbefinden. Oftmals lassen sich Knie- und Rückenbeschwerden, aber auch Kopfschmerzen auf Fußfehlstellungen zurückführen. Bei der Fußdruckmessung werden die beim Gehen auf den Fuß einwirkenden Kräfte durch eine drucksensible Messplatte erfasst und von einer speziellen Analyse-Software grafisch dargestellt – in kürzester Zeit erhält man objektive, aussagekräftige Informationen über die Druckbelastung, die auf die Füsse einwirkt. Auf diese Weise können auch schon kleinste Fehlbelastungen des Fußes identifiziert und durch entsprechende Behandlungen, wie z. B. Schuhveränderungen, Einlagenversorgungen oder spezielle Trainingsmethoden, korrigiert werden. Die Fußdruckanalyse eignet sich nicht nur zur Diagnose bei Fußschmerzen, sondern auch bei fußstatisch bedingten Knie- oder Beinschmerzen, Sehnen- oder Gelenkentzündungen sowie Rücken- oder Kopfschmerzen.


© osteopathie-in-lueneburg.de | Autor: Dr. med. Thomas Hartmann | SEO & Webdesign