Hautverjüngung durch Microneedling, Mesotherapie, Eigenblut (Vampirlifting)

Kurzinfo: Hautverjüngung durch Microneedling

Durch das Microneedling laßen sich die Auswirkungen der Hautalterung abmildern und die Haut straffer und elastischer werden. Das Verfahren lässt sich gut kombinieren mit

  • der Mesotherapie
  • der Behandlung mit Eigenblut (PRP oder Vampirlifting).
Anwendung u.a. bei: Altersflecken, Brandnarben, Aknenarben, Augenringe, Stirnfalten, Raucherfältchen
Tränensäcke, vergrösserte Hautporen, , Hautfalten des Handrückens, Schwangerschaftsstreifen
Vorgespräch: 30 Min.
Behandlungsdauer: 20-30 Min.
Betäubung: Lokalanästhesie mittels Creme meist sinnvoll!
Nachkontrolle: nach Bedarf
Schonung: 1 Tag
Anzahl der Behandlungen: je nach Region 4-8 Wiederholungen
Kosten pro Behandlung: ab 250€*
Wirkungsdauer: ca. 24-36 Monate, bishin auch dauerhaft
*Die Abrechnung erfolgt gemäß den Vorgaben der GOÄ (GebührenOrdnung für Ärzte).

Was ist das Microneedling?

  • Bei diesem Verfahren werden mit speziellen medizinischen Geräten kleine Hautdefekte gesetzt, also Verletzungen herbeigeführt.
  • Der Körper kann darauf nicht anders reagieren als zu versuchen, die Verletzung zur Ausheilung zu bringen.
  • Im Rahmen diese Prozesses wird neues Bindegewebe (Kollagen I) gebildet. Dieses Kollagen verleiht der Haut neue Elastizität und Spannkraft. Die Haut wird verjüngt!
  • Je länger die Nadeln sind, um so grösser ist der Reiz für die Kollagenneubildung und umso weniger Behandlungen sind notwendig.
  • Eine Wirkungssteigerung ist dadurch zu erreichen, indem in Kombination bestimmte Wirkstoffen oder Eigenblut mit iin die Haut eingearbeitet werden.
  • Im Ergebnis  gewinnt die Haut dadurch an Spannkraft und neuer Frische!

Wirkungsweise

  • Die Haut registriert die Punktierung als winzige Verletzung
  • Der Wundheilungsprozess wird „irrtümlich“ in Gang gesetzt.
  • Die Haut produziert neue Kollagen- und Elastinfasern
  • Das Gewebe wird geschmeidiger und gewinnt an Volumen
  • Die Neubildung von Kapillargefäßen verbessert die Durchblutung.
Wie äussert sich die Hautalterung?

Durch Abnahme

  • der Zelldichte an der Oberhaut              mit rauer und trockener Haut bei geringerer Wasserspeicherfähigkeit
  • der Kollagenfasern                                    mit Einsinken der Lederhautschicht und Faltenbildung
  • der elastischen Fasern der Lederhaut   mit verminderter Hautelastizität
  • des Hyaluronsäuregehalts                       ⇒ mit verminderter Spannkraft und Faltenbildung

Mehr über die Hautalterung und warum Hautfalten entstehen und die häufigsten Haufalten-Arten

Ablauf der Behandlung

Das ausführliche Aufklärungsgespräch steht am Anfang. Dieses erfolgt mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff.

  • Bedarfsweise wird eine Betäubungscreme aufgetragen, die 20-30 Minuten einwirken muss.
  • Das Needlinggerät wird über die Haut geführt und parallel der Wirkstoffcocktail oder das Eigenblut auf die die Haut geträufelt. Durch die kleinen Wunden können die Substanzen in die Haut eindringen.
  • Alternativ oder in Ergänzung können die Wirksubstanzen auch mit einer speziellen Inejktionspistole eingebracht werden.
  • Zum Abschluß der Behandlung wird das Gesicht mit einer hautpflegenden Gesichtspackung nachbehandelt.

 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Das Microneedling ist eine schmerzarme Behandlung. Natürlich spürt man die Einstiche, was in der Regel aber gut verträglich ist.

Der Soforteffekt nach einer Behandlung
  • U.a. durch den mechanischen Reiz verursacht schwillt die Haut etwas an. Das ist zu erklären über eine heilende Entzündungsreaktion.
  • Die Schwellung ist für einen schönen Soforteffekt verantwortlich, der die Haut straffer und faltenärmer erscheinen lässt.
  • Dieser Effekt hält einige Tage an.
Welche Formen des Microneedling gibt es?

Es wird unterschieden zwischen kosmetischem und medizinischem Needling.

  • Kosmetisches Needling erfolgt mit Nadellängen von 0,25 bis 0,5 mm und darf von Kosmetikerinnen eingesetzt werden.
  • Medizinisch-ästhetisches Needling wird mit Nadellängen von 1 bis 2 mm durchgeführt, meist in Verbindung mit lokaler Betäubung der Haut.
  • Chirurgisches Needling erfolgt mit Nadellängen von 3 mm, was nur in Vollnarkose durchgeführt werden kann. Zum Einsatz kommt diese besondere Form z.B. bei Verbrennungsnarben.

 

Das Vampirlifting mit Eigenblut (PRP)
  • Der ungangssprachliche Begriff „Vampirlifting“ im Zusammenhang mit der Hautverjüngung bezieht sich auf Tatsache, dass die Behandlung mit Eigenblut erfolgt. Das Kürzel PRP dagegen zielt in seiner Bedeutung auf die Inhaltsstoffe ab und steht für Platelet Rich Plasma bzw. Plättchen Reiches Plasma.
  • Mit Plättchen sind die Blutplättchen (Thrombozyten) gemeint.
  • Das PRP kann überall dort hilfreich oder sogar heilend wirken, wo Reparations- oder Heilungsprozesse von statten gehen sollen.

Wirkungsweise

  • Die Hauptaufgabe der Thrombozyten besteht darin, dass es bei einer blutenden Gewebeverletzung zu einem schnellen Verschluss des Gefäßlecks kommt.
  • Dafür und für die nachfolgende Ausheilung sind u.a. sog. Wachtumsfaktoren notwendig.
  • Die Wachstumsfaktoren führen beim Vampirlifting zu dem regenerierenden Effekt der Haut.

Mehr Informationen zum PRP und den Wachstumsfaktoren können Sie hier nachlesen.

Die Mesotherapie
  • Bei der Mesotherapie zur Hautverjüngung wird eine Kombination von Wirkstoffen verabreicht, die die Haut mit den notwendigen Nährstoffen versorgt und so zu einer Verjüngung der Haut beitragen kann
  • Bei der Mesotherapie ist der Angriffsort die Haut.
  • Mittels feiner, kurzer Nadeln wird ein Wirkstoffcocktail direkt in die Haut eingebracht (ca. 2-4mm).
  • Dabei handelt es sich um Mineralien, Vitamine und meist weitere pflanzliche Inhaltsstoffe.

Wirkungsweise

  • Die Wirkstoffe gelangen direkt zum Wirkort
  • Durch Umgehung der Darm- und Leberpassage kommt es zu keinem Wirkverlust und daher kann die
  • Konzentration der verabreichten Wirkstoffe sehr gering gehalten werden.
  • Nebenwirkungen durch mögliche Überdosierungen fallen so gut wie weg.

Weitere Informationen zur Mesotherapie können Sie hier nachlesen.

Vehalten nach der Behandlung
  • Die Haut ist nach der Behandlung meist gerötet und leicht geschwollen wie bei einem Sonnenbrand. Diese Rötung kann 1-2 Tage anhalten.
  • Da durch das Microneedling die Haut verletzt ist, sollten am Tag der Behandlung keine Kosmetika aufgetragen werden.
  • Idealerweise wäre eine Behandlung vor dem Wochenende sinnvoll, um sich danach 1-2 Tage zu schonen.
Wie oft muss behandelt werden?
  • Jede Behandlung des reinen Microneedlings erzielt einen Effekt.
  • Die Kombination aus mehreren Behandlungen unter Einbindung des Eigenblutes und der Mesotherapie ist deutlich effektiver.
  • Die Wirkung des Microneedlings setzt nicht sofort ein, sondern erst nach ca. 3 – 6 Wochen. In dieder Zeit verändert sich  die Hautstruktur, die Porenverkleinerung setzt ein. Meist sind mehrere Behandlungen notwendig, damit sich eine nachhaltige Wirkung einstellt.
  • Nach ca. 6 – 8 Wochen beginnt die Neubildung von Kollagen und Elastin. Dadurch nimmt die Spannkraft und die Elastizät der Haut zu.
  • Das Microneedling aktiviert natürliche Regenerationsprozesse. Dadurch wirkt die Behandlung lange nach. Aber das langfristige Ergebnis ist erst nach ca. 3 – 6 Monaten zu erwarten.
  • Wie häufig behandelt werden muss, hängt letztlich von individuellen Faktoren ab.
  • Eine Behandlungsabfolge könnte umfassen:
    • Die ersten 3 Sitzungen erfolgen alle 2 Wochen.
    • Die 4.-7. Sitzung erfolgt in Abständen von 4 Wochen.
    • Eine Erhaltungstherapie kann danach alle 12 Wochen sinnvoll sein.
Wie lange hält der Behandlungserfolg an?

 In der Regel hält der Effekt ca. 2-3 Jahre an.

Eine wesentliche Stärke von Microneedling ist neben der aktiven Verjüngung auch die Konservierung eines bestimmten Zustandes. Optimal ist es daher eine Microneedling-Kur alle 12-24 Monate durchzuführen.

Im Bereich von Narben, Dehnungsstreifen und anderen Hautveränderungen sind die erzielten Ergebnisse sehr häufig dauerhaft.

Nebenwirkungen

Soweit Nebenwirkungen beim Microneedling überhaupt auftreten, klingen diese in der Regel innerhalb von einigen Tagen wieder ab. Die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen sind:

  • unmittelbar nach der Behandlung Rötung der Haut wie bei einem Sonnenbrand
  • Spannungsgefühl in der behandelten Region
  • Schwellungen
  • sehr selten Blutergüsse
  • Allergie gegen den Wirkstoffcocktail der Mesotherapie
  • extrem selten Entzündung der Haut
Wann darf das Microneedling nicht durchgeführt werden?

Gegenanzeigen | Fadenlifting Faltenbehandlung in Lüneburg

  • Personen unter 18 Jahren
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • bekannte Allergie gegen den Hautfüller oder andere Biomaterialien
  • Chemotherapie innerhalb der letzten 12 Monate
  • Einnahme von Blutgerinnungshemmer (Antikoagulanzien) wie z.B. ASS100, Marcumar oä.
  • akute Entzündungen im Anwendungsbereich
  • akute Infektionskrankheiten (z.B. Grippe, Herpes)
  • Autoimmunerkrankungen der Haut
  • bekannte Wundheilungsstörungen
  • Neigung zur überschießenden Narbenbildung
  • erhöhte Blutungsneigung und Bluterkrankungensämtliche Hautkrebsarten
  • sämtliche Hautkrebsarten

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.