Vergrösserte Hautporen

Wie behandle ich vergrösserte Hautporen?

In meiner Praxis kommt ein kombiniertes Therapieverfahren zum Einsatz.

  • Zum einen behandle ich vergrösserte Hautporen mit dem LaseMD, einem speziellen Laser. Einzelheiten dazu sind hier nachzulesen.
  • Und zum anderen setze ich den Genius ein, ein kombiniertes Verfahren aus Microneedling in Verbindung mit der Radiofrequenztherapie. Weiterführende Informationen können Sie dazu hier nachlesen.
  • Mit beiden Verfahren lässt sich eine nachhaltige und lang wirksame Verkleinerung der Hautporen und damit eine Verfeinerung der Hautbildes erreichen.

Darüber hinaus bieten sich diverse ergänzende Therapieoptionen an:

  • Wissenschaftlich erprobte Wirkstoffe wie z.B. Vitamin A und C, mit denen Einfluß auf die Porengrösse genommen werden kann.
  • Eine Riesenangebot an gut wirksamen Kosmetika steht zur Verfügung.
  • Eine Ernährungsanalyse und eine angepasste Ernährungsumstellung tun ihr übriges dazu.
mann sieht sich haut im spiegel an hautfalten behandeln haut lüneburg dr. hartmann
mann sieht sich haut im spiegel an hautfalten behandeln haut lüneburg dr. hartmann

Was sind Hautporen?

  • So einzigartig jeder Mensch ist, so individuell ist das Hautbild eines Menschen ausgebildet.
  • Die Beschaffenheit eines jeden Hautbildes ist angeboren. Aber auch der Lebensstil hat einen erheblichen Einfluß auf die Porengrösse.
  • Die Hautporen sind ein unabdingbarer Bestandteil der Haut und prägen das individuelle Hautbild.
  • Die Hautporen zeigen sich als mehr oder weniger grosse Öffnungen an der Hautoberfläche und sind die Mündungsstellen der Ausführungsgänge der Talgdrüsen und des Haares, die beide in der Tiefe der Haut sitzen. Diese anatomische Struktur wird auch als Haarfollikel (Schlauch, Röhre) bezeichnet.
  • Die Talgdrüsen produzieren Talg (Fett), dass an die Hautoberfläche und die Haare abgegeben wird.
  • Der Talg überzieht die Haut und die Haare und bildet so einen Schutzfilm.
  • Der Schweiß wird von Schweißdrüsen gebildet, die über separate Ausführungsgänge den Schweiß an die Hautoberfläche abgeben.
  • Auch die Schweißdrüsen bilden kleine Hautporen an der Hautoberfläche aus.
  • Der Schweiß sorgt über die sog. Verdunstungskälte für eine Abkühlung der Haut und schützt den Körper so vor einer Überhitzung.
Warum kommt es zu vergrösserten Hautporen?
  • Menschen mit Neigung zu fettiger Haut zeigen meist grössere Hautporen und kämpfen ebenso häufig mit Pickeln und Akne.
  • Wird zu viel Talg gebildet oder kann der Talg als Folge einer unreinen Hautoberfläche nicht abgegeben werden, kommt es zu einem Talgstau, wodurch der Haarfollikel aufgedehnt wird und sich die Hautpore vergrößert.
Welche Faktoren beeinflussen die Grösse der Hautporen?
  • Folgende Faktoren fördern die Vergrösserung der Poren, indem sie für eine unreine Haut sorgen:
    • Trockene Umgebungsluft
    • Alkohol
    • UV-Strahlen
    • Rauchen
    • Stress
    • Schlafmangel
    • Milchprodukte enthalten Reste von Wachstums- und Sexualhormone
    • Ein Übermaß an Kohlenhydraten
    • Hormonelle Umstellungen: Schwangerschaft, Pubertät, Wechseljahre
    • Letztlich führt auch die normale Hautalterung zu einer Porenvergrösserung
  • Die Auswirkung dieser negativen Einflußgrößen auf die Poren macht sich erst im Laufe von Jahren bemerkbar.
  • Folgende Faktoren dagegen können die Porengrösse verkleinern:
    • Obst
    • Gemüse
    • Hülsenfrüchte
    • Nüsse
    • Seefisch mit hohem Fettanteil
  • Diese Lebensmittel wirken entzündungshemmend und wirken unterstützend bei der Verfeinerung des Hautbilds.